Veranstaltungsort:
Bremen, Focke-Museum, Schwachhauser Heerstraße 240

Schwerpunkt Demokratie
Do. 26. Januar 2023 | 18 Uhr | 4 €
Zum Tag des Gedenkens an die Opfer des NS-Regime
Podiumsdikussion: Wege der Erinnerung
Drei Ausstellungen im Focke-Museum
Veranstalter/Anmeldung: vhs in Kooperation mit dem Focke-Museum anmelden

Focke
© Wikimedia Commons


Am Vorabend des Tages des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus (27. Januar) werden die drei aktuellen Sonderausstellungen des Focke Museums zur Diskussion gestellt: die kulturhistorische Ausstellung "Julius Frank, eine jüdische Fotografenfamilie zwischen Deutschland und Amerika", die Fotoausstellung "Olaf Schlote - Memories" sowie die Stadtlaborausstellung "Verschleppt, versklavt, vergessen? Zwangsarbeit in Bremen 1939-1945". Die drei Präsentationen setzen sich auf sehr unterschiedliche Weise mit den Verbrechen des Nationalsozialismus und deren Ort in der aktuellen Erinnerungskultur auseinander. Folgende Fragen stehen im Mittelpunkt: Welche kuratorischen Herausforderungen stellen sich beim Umgang mit der NS-Geschichte? Wie können die Opfer der Verbrechen angemessen im Ausstellungskontext repräsentiert werden? Wie sind die historischen Zusammenhänge und ihre bis in die Gegenwart reichenden Auswirkungen einer jungen Generation vermittelbar?

Mit: John Gerardu, Katrin Rickerts, Olaf Schlote, Karin Walter, Jan Werquet; Moderation: Bora Aksen


  zurück