Schwerpunkt NIEDERSACHSEN
Do. 20. Januar 2022 | 18 Uhr | 11 €
Nachbarschaftsrecht in Niedersachsen
Vortrag mit Martin Bloch
Veranstalter/Anmeldung: vhs anmelden

Niedersachsen
© Martin Bloch


Eine gute Nachbarschaft ist viel wert, denn das Dickicht der gesetzlichen Regeln ist im Konfliktfall schwer zu durchschauen. Das Prinzip der gegenseitigen Rücksichtnahme steht zwar über allem, aber sonst ist das Nachbarschaftsrecht nicht bundeseinheitlich geregelt, sondern Sache der Länder.
Im Gegensatz zum Niedersächsischen Nachbarrechtsgesetz fehlt z. B. im grenznahen Bremen eine landesgesetzliche Regelung ganz. Ziel des Vortrags ist es, anhand von Fallbeispielen darüber aufzuklären, welche Vorschriften einzuhalten sind. Wann spricht man von einem „Überfall“ im Garten? Ist es erlaubt, einen „Frustzwerg“ aufzustellen? Und muss ich beim nachbarlichen Froschkonzert wegziehen, weil der Naturschutz über dem Nachbarschutz steht? Der Dozent, seit über 20 Jahren Rechtsanwalt in Bremen, berichtet aus seiner Praxis von interessanten, in der Rechtsprechung sehr unterschiedlich bewerteten Fällen.

  zurück