Lucke Fr. 18. September 2020 | 19 Uhr | 10 €
Demokratie in der Krise?
Die autoritäre Versuchung - Vortrag und Diskussion mit Albrecht von Lucke

Semestereröffnung vhs

Lucke
Albrecht von Lucke ©Fotostudio Charlottenburg


Weltweit treibt die Coronakrise die Spaltung der Gesellschaften voran und setzt gleichzeitig die Demokratie ihrer wohl größten Belastungsprobe aus. An der Spitze dieser Entwicklung stehen im Westen die Vereinigten Staaten, wo Donald Trump ganz offen mit der Missachtung der Verfassung spielt. Im Mittelpunkt der Krise steht, in zweifacher Weise, die Frage des Respekts: Erstens der Respekt vor dem Recht und der Meinung des bzw. der anderen, ungeachtet ihrer Herkunft, zweitens der Respekt vor der Demokratie als solcher, ihren Institutionen sowie der Teilung und Kontrolle ihrer Gewalten. Mit Donald Trump wie mit vielen anderen autoritären Machthabern droht eine illiberale, autoritäre „Demokratie“, die ohne Opposition, freie Presse und freie Justiz auskommen soll.
Albrecht von Lucke ist Politikwissenschaftler und Jurist. Der Redakteur der "Blätter für deutsche und internationale Politik" hat sich auch als Publizist einen Namen gemacht. Eine Veranstaltung im Rahmen der Initiative MitRespekt für Niedersachsen!

zurück