Datum und Zeit Veranstaltung Veranstalter
Sa. 13. Juni 2020
10:15 - 12:30 Uhr

Gebühr: 13,40 €
mit Anmeldung
Wasser und der Anfang der europäischen Philosophie
Christian Michelsen
VHS


"Thales", so berichtet Aristoteles, "der Urheber der Philosophie, sieht das Wasser als das Prinzip aller Dinge, eine Annahme, die er wahrscheinlich deshalb fasste, weil er sah, dass die Nahrung aller Dinge feucht ist." Die verbreitete Formel für den Beginn von Philosophie und Wissenschaft im antiken Griechenland lautet: "Vom Mythos zum Logos". Zunächst wird eine Einführung in den Mythos, also die Helden- und Göttererzählungen von Homer und Hesiod gegeben. Anschließend soll anhand der Figur des Thales und seiner "Wasser-Theorie" der epochale Übergang von einer durch Götter bestimmten Naturauffassung (Mythos) zu der rationalen, argumentierenden Naturphilosophie (Logos) der sogenannten "Vorsokratiker" dargestellt und diskutiert werden.

Anmeldung erforderlich!